Reiseplanung

Zeitverschiebung bzw. Uhrzeit von Laos

In den Wintermonaten liegt Laos der mitteleuropäischen Zeit in Deutschland und Österreich um sechs Stunden voraus. Da Laos keine Sommerzeit kennt, verkürzt sich die Zeitverschiebung während der mitteleuropäischen Sommerzeit auf nur fünf Stunden. Das relativ kleine Land kennt nur eine einzige Zeitzone und somit Uhrzeit, die sowohl in der nördlichen laotischen Provinz mit Luang Prabang als auch in Zentrallaos mit Vientiane und im Süden gilt.

Die Zeitzone von Laos wird offiziell Indochina Time (ICT) genannt und gilt sowohl für die laotische Nation als auch für die Nachbarländer Vietnam, Kambodscha und Thailand. Lediglich bei einem Grenzübertritt nach China im Norden müsste die Uhrzeit um eine Stunde vorgestellt werden, da das gesamte riesige Reich der Mitte die gleiche Zeitzone besitzt, die im Vergleich zu Indochina einen Zeitunterschied von plus einer Stunde hat. Auch die malaysische Halbinsel, die geografisch in die laotische Region fällt, ist um eine Stunde voraus. Bei einem Grenzübertritt nach Burma muss die Uhrzeit dagegen um eine halbe Stunde zurückgestellt werden – das Land benutzt eine ganz eigene Regelung zur Zeitverschiebung.

Beispiel zur Berechnung der Zeitverschiebung

Ein Beispiel für die Winterzeit: Wenn es in den deutschen Wintermonaten in Deutschland 11 Uhr morgens ist, müssen sechs Stunden hinzu addiert werden, um die aktuelle laotische Zeit zu ermitteln. D.h. wenn es bei uns 11 Uhr ist, ist es mit der Zeitverschiebung in Vientiane oder Luang Prabang schon 17 Uhr. Wenn die Uhrzeit für die deutsche Sommerzeit um eine Stunde vorgestellt wird, verkürzt sich der Zeitunterschied entsprechend: Wenn es dann in Deutschland 15 Uhr ist, so ist die laotische Uhrzeit 20 Uhr. Wer also jemanden in Laos telefonisch erreichen will, sollte möglichst früh am Tag anrufen. Wer erst am deutschen Abend anruft, reißt den Angerufenen vermutlich aus dem Schlaf.

Zeitverschiebung bzw. Uhrzeit von Laos: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,67 von 5 Punkten, basieren auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Geschichte der Zeitzone bzw. Uhrzeit in Laos

Wie überall auf der Welt wurde auch in Laos erst im späten 19. Jahrhundert eine offizielle Zeitzone eingeführt, nachdem die Eisenbahn zuverlässige Fahrpläne benötigte. In der französischen Kolonie Indochina waren es die französischen Kolonialbeamten, die die „Indochina Time“ einführten und festlegten, dass diese Paris um sieben Stunden voraus sein sollte. Damals benutzte Frankreich noch die gleiche Zeit wie Großbritannien, die Greenwich Mean Time, die zu jener Zeit aus Ausgangspunkt aller Berechnungen galt.

Erst nach dem zweiten Weltkrieg schloss sich Frankreich der mitteleuropäischen Zeit an – auch wenn es geografisch nach wie vor auf dem gleichen Längengrad wie Großbritannien liegt. Auf die Zeitverschiebung in Laos hatte dies jedoch keinen Einfluss mehr: Die Region hatte längst den Kampf um die Unabhängigkeit aufgenommen und behielt die Indochina-Zeit bis heute bei.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close