Laos-Reisetipps

Thailand oder Laos?

Ein Vergleich zwischen den Reiseländern Thailand und Laos scheint kaum möglich. Das eine ist längst eine etablierte Destination für europäische Pauschalreisende, die vor allem in den Wintermonaten zu Zehntausenden auf die touristisch hervorragend ausgebauten Ferieninseln und an die endlosen Traumstrände der Küsten strömen. Das andere ist ein verschlafenes Naturparadies, das weder malerische Palmenstrände noch einzigartige kulturellen Monumente vorweisen kann. Im Idealfall sollte es auch kein „Entweder-Oder“ sein, sondern ein „Sowohl-als-Auch“, denn beide Länder bereisen heißt, zwei völlig unterschiedliche Regionen Südostasiens kennen zu lernen.

Südostasien für Anfänger: Pauschal nach Thailand

Wer sich nicht viel aus fremden Kulturen macht, im Urlaub möglichst auf vertraute Gerichte und deutschsprachige Zeitschriften zurückgreifen will und ohnehin außer dem Strand und der Hauptstraße des Urlaubsortes nicht viel sehen möchte, wird in Thailand ganz sicher glücklicher sein. Urlaubsorte wie die Inseln Phuket und Ko Samui oder der Badeort Pattaya bieten eine hervorragende touristische Infrastruktur, die keine Wünsche offen lässt. Nach Phuket werden in der Hauptsaison sogar zahlreiche Direktflüge angeboten, während Ko Samui und andere Ferieninseln leicht über den Großflughafen von Bangkok zu erreichen sind und somit auch noch einen Stopover in der hochmodernen Hauptstadt-Metropole ermöglichen.

In seit vielen Jahren westlich orientierten thailändischen Urlaubsregionen fallen westliche Touristen auch weit weniger negativ auf, wenn sie unbedingt in knappen Shorts und mit Spaghetti-Träger-Tops durch die Stadt spazieren müssen als im konservativen Laos, das sich erst seit einigen Jahren zögerlich geöffnet hat. Wer im Urlaub keine Kleidungsvorschriften beachten will oder Schwierigkeiten mit dem Konzept der gepflegten, körperbedeckenden Kleidung in Tempeln, Museen und Shopping-Straßen hat, sollte ebenfalls lieber in thailändischen Badeorten bleiben.

Eindrücke vom Königspalast in Bangkok
Eindrücke vom Königspalast in Bangkok

Asiatische Kultur: In beiden Zielen zu finden…

Wer sich für die asiatischen Kulturen interessiert, wird in beiden Ländern fündig: Das thailändische Ziel wartet nicht nur mit den grandiosen Tempeln und dem Königspalast in Bangkok auf, sondern auch mit den Weltkulturerbestätten Ayutthaya und Sukhothai, sowie weiteren sehenswerten Städten wie Chiang Mai und Chiang Rai im hohen Norden. Das laotische Reiseziel kann mit seiner malerischen alten Königsstadt Luang Prabang und der Haupstadt Vientiane durchaus mithalten. Wer genügend Geld für Inlandsflüge im Reisebudget eingeplant hat, kommt in beiden Ländern gut voran – und wer auf Busse angewiesen ist, kommt in Thailand auch nicht wesentlich schneller voran als in laotischen Pendant, wo in den letzten Jahren viel Geld in die Modernisierung der wichtigsten Routen gesteckt wurde.

Welches Reiseziel ist günstiger?

Überhaupt, das Geld: Viele nehmen automatisch an, dass das touristisch weitaus besser entwickelte Thailand teurer sein muss als das ärmliche Nachbarland. Hier täuschen sie sich jedoch: Da Laos bis heute kaum selbst Güter produziert und auch die Landwirtschaft nicht allzu fortgeschritten ist, müssen sehr viele Alltagsdinge importiert werden – dies schlägt sich auch in den Preisen nieder. Gerade in den touristischen Zentren wie Luang Prabang ist das Preisniveau durchaus mit thailändischen Ferienorten zu vergleichen und auch Backpacker finden hier nicht unbedingt günstigere Unterkünfte oder Verpflegung.

Thailand oder Laos?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,61 von 5 Punkten, basieren auf 18 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Warum dann überhaupt Laos?

Warum also überhaupt nach Laos reisen? Das Land ist das ideale Ziel für alle, die ein noch unberührtes Asien erleben wollen, in dem die Menschen größtenteils noch so leben wie vor vielen Jahrzehnten. Wo McDonalds und Starbucks noch unbekannt sind und Volksmusik tatsächlich noch Volksmusik ist und keine Folklore für Touristen. Die laotische Regierung setzt verstärkt auf einen sanften, umweltschonenden Öko-Tourismus, der Naturliebhaber ins Land locken soll. Schließlich kann es mit einer einzigartigen Landschaft voller Naturschönheit aufwarten: Unberührter dichter Dschungel, der die Hügellandschaft bedeckt, klare Flüsse und abgelegene Bergdörfer, deren Einwohner Gäste herzlich empfangen, warten auf abenteuerlustige Touristen, die auch einmal auf Komfort und Bequemlichkeit verzichten können.

Allerdings sollten sich Besucher darüber im Klaren sein, dass die touristische Infrastruktur jenseits der großen Städte sehr schlecht ist und auch Fremdsprachenkenntnisse weit weniger verbreitet sind als beim thailändischen Nachbarn. Wobei natürlich auch in Thailand große regionale Unterschiede bestehen: Die Badeorte an den Küsten und die Metropole Bangkok sind in keinster Weise mit kleineren Städten und abgelegenen Provinzen wie Isaan zu vergleichen, die viel eher an Laos erinnern als an Phuket.

Was möchte ich im Urlaub?

Letztendlich hängt es davon ab, was der Besucher von seinem Ziel erwartet: Wer nur Sonne, Strand und Unterhaltung sucht, sollte das bereits etablierte thailändische Reiseziel wählen. Wer in das asiatische Leben eintauchen und die Kultur kennen lernen will, sollte am besten eine Rundreise unternehmen, die beide Länder umfasst. Und wen unberührte Natur mit einem authentischem Umfeld reizt, der sollte dem laotischem Reiseziel eine Chance geben.

Geben Sie uns Ihr Feedback, kommentieren Sie Ihr bevorzugtes Ziel…..

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close