Reiseplanung

Telefonieren

In diesem Artikel werden alle zu beachtenden Punkte zum Thema „Telefonieren in Laos“ beleuchtet. Dabei werden nicht nur die jeweils relevanten Punkte bei der Vorwahl, sondern auch die Nutzung von Handys und damit verbundene Tarife sowie das Internet behandelt.

Die Verwendung der Vorwahl

Um nach Laos zu telefonieren, muss die Auslandsvorwahl 00856 gewählt werden, gefolgt von dem gewünschten Anschluss ohne die erste Null. Um von Laos nach Deutschland zu telefonieren, wird die 0049 gewählt (bzw. die 0043 für Österreich und die 0041 für die Schweiz).

Wichtig: Wenn von einer Landleitung, z.B. von einem Hotel, ein Mobilfunkanschluss innerhalb des Landes erreicht werden soll, muss zunächst 020 gewählt werden und dann die Nummer des Teilnehmers. Die wichtigsten Vorwahlen für Landleitungen sind 021 für Vientiane und 071 für Luang Prabang.

Mobil telefonieren oder Handys in Laos?

Handys sind im Land mittlerweile weit verbreitet, doch die Netzabdeckung ist außerhalb größerer Städte wie Vientiane und Luang Prabang noch nicht so gut. Wer auf teures Auslands-Roaming verzichten will, kann vor Ort eine Prepaid-SIM-Karte erwerben. Die größten Mobilfunkanbieter des Landes sind Lao Telecom, Beeline (bis vor kurzem noch unter dem Namen Tigo bekannt), ETL Mobile und Unitel. SIM-Karten sind in zahllosen Phone-Shops und Kiosken erhältlich. Da hier auf das GSM-Band setzt, können deutsche Smartphones problemlos verwendet werden.

Die Tarife sind in etwa gleich, da alle vier Telefongesellschaften teilweise oder ganz der Regierung gehören, die eine Angleichung der Preise durchgesetzt hat. Für einen Auslandsanruf muss mit etwa 2000 LAK (20 Cent) pro Minute gerechnet werden. Um von einer Beeline/Tigo-SIM-Karte ins Ausland zu telefonieren, muss zunächst die 177 gewählt werden, dann erst die Landesvorwahl. Bei ETL muss die 188 vorangestellt werden. Laotel und Unitel verzichten auf gesonderte Codes.

Bei der Netzabdeckung sind Lao Telecom, kurz Laotel, und ETL führend, doch durch die vielen Gebirgszüge, die Laos durchziehen, kann es immer wieder und überall zu Funklöchern kommen.

Mobiles Internet

Zumindest in den großen Städten Vientiane, Luang Prabang und Savannakhet ist durchgängig 3G verfügbar, so dass der Zugriff auf das Internet und das mobile Surfen mit Smartphones und Tablets kein Problem darstellt. Für 2013 haben Beeline und Laotel die ersten LTE/4G Netzwerke angekündigt. Die meisten Hotels, Guesthouses und Restaurants bieten zudem einen kostenlosen WiFi-Zugang und somit Zugang zum Internet an.

Telefonieren: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,65 von 5 Punkten, basieren auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Telefonieren mit Thai-SIM-Karte

Wer lediglich einen kurzen Abstecher nach Laos plant und bereits eine thailändische SIM-Karte erworben hat, kann auch mit dieser recht gut durchkommen. Entlang der Grenze am Mekong einschließlich der Hauptstadt Vientiane können Handys in der Regel noch ganz gut auf das thailändische Netz zugreifen. Allerdings sollte dann darauf geachtet werden, dass sich das Handy nicht irgendwann in das näher gelegene laotische Netz einbucht und teure Roaming-Kosten anfallen.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close