Aktivitäten

Shopping und Einkaufen in Laos

Im traditionell geprägten Laos sind westliche Shopping-Möglichkeiten jenseits von Vientiane dünn gesät. Dafür bieten die Märkte auch in kleineren Orten wunderschöne Handarbeiten, elegant gewebte Textilien aus Baumwolle oder Seide, Schmuck und Holzschnitzereien. Kaum eine weibliche Besucherin kommt ohne eine Handtasche oder ein schönes Halstuch zurück, das von einheimischen in kunstvoller Handarbeit gewebt wurde. Auch der traditionelle „phasin“ – ein Wickelrock, der dem malaysischen Sarong ähnelt und bis zu den Waden reicht, ist begehrtes Ziel beim Einkaufen in Laos.

Shopping in Vientiane

Die beste Anlaufstelle für hochwertige Textilien in der Hauptstadt Vientiane ist der Talat Sao Morning Market an der Kreuzung der Lan Xang und Khu Vieng Roads. Der „Markt“ befindet sich größtenteils in einem Gebäude, während an den Straßenrändern fliegende Händler und Garküchen versammelt sind. Während Einheimische den Markt besuchen um frisches Gemüse, Obst oder Haushaltswaren zu kaufen, können Touristen hier günstige Textilien, Handarbeiten jeder Art, Schuhe und Taschen einkaufen bzw. erwerben. In der obersten Etage sind die Goldschmiede und Juweliere angesiedelt, die schönen Schmuck zu günstigen Preisen anbieten. Für ein exotisches Shopping-Mitbringsel wird hier auch der berühmt-berüchtige Schlangenwein und Schlangenwhisky angeboten, doch Käufer sollten bedenken, dass der deutsche Zoll die Flaschen konfisziert, wenn sie gefunden werden.

Der Talat Sao Morning Market schließt am frühen Nachmittag die Pforten – anschließend geht es zum weiteren Einkaufen auf dem Vangthong Evening Food Market weiter, der parallel zum Boulevard Khounboulom verläuft. Zwar wird hier in erster Linie köstliches, frisch zubereitetes Essen verkauft, doch wo Touristen sind, tummeln sich natürlich auch Souvenirverkäufer.

Die Haupteinkaufsstraßen von Vientiane heißen Samsenthai und Settathirat und sind von modernen westlichen Hotels, Restaurants und klimatisierten Läden gesäumt. Wer den Rummel der Märkte scheut, kann hier hochklassige Shopping-Boutiquen wie Ministry of Silk aufsuchen, in denen feinste asiatische Kleider aus Seide angeboten werden – mit einem entsprechenden Preisschild.

Einkaufen in Luang Prabang

Die touristischste Stadt von Laos bietet natürlich auch hervorragende Shopping-Möglichkeiten. Ab 17.00 Uhr erwacht der Luang Prabang Night Market zum Leben, der vom Tempel Wat Mai an der Sisavangvong Road entlang verläuft. Auch hier werden vor allem farbenfrohe Textilien und Handarbeiten angeboten, denen kein Tourist widerstehen kann. Neben den üblichen Beerlao-T-Shirts und Stofftaschen werden auch viele interessante Handarbeiten der Volksstämme aus den Bergen angeboten. Die Händler sind tagsüber auf dem Hmong Market zu finden und siedeln abends einfach auf die Sisavangvong Road über.

Wer auf der Suche nach ganz besonderen Shopping-Souvenirs ist, kann den Silberschmied Thithpeng Maniphone in der Altstadt besuchen. Seine Familie stellte früher Silberwaren für den benachbarten laotischen Königspalast her und verkauft heute hochwertige Arbeiten in die ganze Welt, darunter an die Königsfamilie von Thailand. Für einen Silberlöffel reicht jedoch auch das normale Urlaubsbudget. Alternativ verkauft der Antiquitätenhändler Pathana Boupha in einem herrlichen Haus aus der französischen Kolonialzeit antike Silberware, Statuen und Schmuckstücke.

Shopping und Einkaufen in Laos: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,43 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Andere Möglichkeiten in Laos

Wer sich in Savannakhet im Süden des Landes aufhält, sollte einen Abstecher zur Friendship Bridge am Mekong machen, wo an der Grenze zu Thailand die erste Sonderwirtschaftszone von Laos eingerichtet wurde. Dort hat sich ein großer Marktplatz eingerichtet, auf dem die Völker beider Länder lebhaften Handel treiben und sich auch gute Möglichkeiten zum Einkaufen ergeben. Im Zentrum von Savannakhet lohnt sich ein Bummel über den Savanxay oder den Singapore Market. Dieser wurde nach seinem Besitzer aus Singapur benannt, verkauft aber keine Produkte aus dem Stadtstaat. Kaffeefreunde besuchen den Dao Heuang Coffee Shop des größten Kaffeeproduzenten von Laos.

Wer mobil genug ist, kann in das Hmong-Dorf Nong Pet fahren, das etwa 30 km östlich von Phonsavan an der Straße nach Muang Khoun liegt. Dort treffen sich sonntags Hmong aus der gesamten Region zu einem großen Markt und verkaufen neben frischen Lebensmitteln und Alltagsgegenstände auch schöne Handarbeiten aus den Bergen.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close