Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Luang Namtha

Legt man einen Stopp in Luang Namtha ein, so sollte man auf keinen Fall vergessen, eine Trekking-Tour zu machen. Im Angebot stehen dabei Besuche der naheliegenden Bergvölker-Dörfer und ein Besuch der „Nam Ha Protected Area“. In diesem Bereich ist es inzwischen sogar verboten Touren ohne einen zugelassenen Guide zu machen, da bereits Touristen alleine in der Wildnis verschwunden sind oder in Konflikt mit den lokalen Bewohnern geraten sind. Es ist daher in jedem Falle empfehlenswert, einen lokalen Führer zu buchen, zumal dieser auch die jeweiligen lokalen Sitte und Bräuche besser erläutern kann und das Erlebnis für den Besucher somit noch greifbarer wird.

Trekking in der Region von Luang Namtha

Die Berge- und Dschungel-Szenerie ist somit eindeutig das Sehenswerteste in dieser Provinz, vor allem da das Thema Ökotourismus erfreulicherweise stark beachtet und gefördert wird. Wenn Sie Interesse an einer Trekking-Tour haben, dann sollten Sie dies auch entsprechend betonen. Einige Touren der vor Ort ansässigen Veranstalter führen nämlich eher durch Farmland und ländlichere Gebiete anstatt die gewünschten Berg- und Dschungelregionen.

In Luang Namtha gibt es mehrere Anbieter, die ein- oder mehrtägige Trekking-Touren in der Region anbieten oder Homestays in den Dörfern der ethnischen Minderheiten organisieren.  Besucher können reine Wanderungen unternehmen oder eine Mischung aus Wanderung, Kajaktour auf dem Fluss und Fahrradtouren buchen.

Das wichtigste Ziel ist die Nam Ha National Protected Area, ein wunderschönes Urwaldgebiet mit völlig unzerstörter unverbauter Natur. Wanderer sollten sich darüber im Klaren sein, dass es keinerlei „Facilities“ im Urwald gibt: Gewaschen wird sich im Fluss und menschliche Bedürfnisse werden hinter einem Busch erledigt. Trinkwasser, Seife und Toilettenpapier müssen selbst mitgebracht werden.  Wildtiere wie Tiger und Elefanten bekommen Wanderer in der Nam Ha NPA nur selten (wenn überhaupt!) zu sehen, doch dafür zahllose Vögel, Reptilien und kleinere Säugetiere.

Sonstige Angebote in der Region

Mountainbikes lassen sich sehr gut auf der Hauptsstraße für günstiges Geld leihen. Grundsätzlich kann man hier auch Mofas bzw. Motorräder ausleihen. Mit diesen kann man den vielfältigen Dörfer in der Umgebung von Luang Namtha noch besser einen Besuch abstatten und gleichzeitig bekommt man einen Eindruck von der mehr als malerischen Landschaft in dieser Provinz. Vor allem in der Nähe der Dörfer Maung Nalae, Vieng Phouka und Muang Sing kann man einen bleibenden Eindruck von diesem Bereich des Landes bekommen. Die Qualität der Straßen ist dabei recht gut, eine Erkundungstour ist somit kein Hindernis. In der Nähe des Dorfes Namtha kann man auf dieser Tour beispielsweise den Nam Dee Wasserfall und in der Nähe von Muang Sing den Gneung Phou Ku Lom Wasserfall bewundern.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Luang Namtha: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,17 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Luang Namtha, Trekking Paradies in Laos
Luang Namtha, Trekking Paradies in Laos

Kräuter Sauna in Laos

Eine weitere Möglichkeit der Freizeitgestaltung bietet sich in Luang Namtha in Form einer „Kräuter-Sauna“ an. Hierbei sollte man auf folgende Etikette achten:

  1. Erst zahlen, dann saunen
  2. Im Umkleideraum in einen Sarong (wird in der Regel gestellt) wechseln
  3. Danach Duschen bzw. Waschen
  4. Den Saunagang genießen
  5. In den Pausen kann man Tee trinken und das Ganze auf Wunsch wiederholen.

Der Besuch des lokalen Nachtmarktes in Luang Namtha wird ebenfalls empfohlen. Hier bekommt man von Suppen, BBQ Chicken, und diversen laotischen und chinesischen Mahlzeiten sowie einem gekühlten Beer Lao alles, was das kulinarische Herz in Laos begehrt.

=> Hier finden Sie allgemeine Informationen oder Tipps zur An- und Abreise für Luang Namtha.

Sonstige Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Sonstige Sehenswürdigkeiten gibt es hier nur wenige, darunter den hübschen neuen Tempel, der erst vor einigen Jahren auf einem Hügel erbaut wurde und dessen Form an den That Luang in Vientiane erinnert. Hinter dem Tempel führt ein Trampelpfad auf einen Berggipfel, von dem sich ein schöner Ausblick über die Umgebung bietet.

Einen Besuch wert ist auch das Luang Namtha Provincial Museum (das jedoch nicht immer geöffnet ist) und der tägliche Markt, auf dem die Verkäufer so köstliche Spezialitäten wie gefüllte Käfer, geräucherte Eichhörnchen und frittierte Hundeleber anbieten. Wer schon bei dem Gedanken daran nervös wird, sollte sich an die angebotenen Früchte halten.

Wer nicht wandern mag, kann auch einfach an Bootsfahrten auf dem Nam Tha teilnehmen, die von Luang Namtha zum Naturschutzgebiet führen. Alternativ bietet sich eine Motorradfahrt ins 60km entfernte Muang Sing an, die an zahlreichen kleinen Dörfern der ethnischen Minderheiten vorbei führen. In der Region leben u.a.  Khmu, Lanten, Black Tai, Tai Lu, Ahka und Pounoy-Stämme in friedlicher Eintracht nebeneinander. Besucher sollten jedoch nicht mit Englischkenntnissen rechnen.

Show More
Close
Close