Städte und Orte

Pakse

Pakse ist eine laotische Stadt in der Champasak-Provinz. Sie gehört zu den größeren Städten in Laos und gilt als zentraler Transport- und Knotenpunkt in Südlaos. Von hier erreicht man sowohl das in der Nähe gelegene Bolaven Plateau, Laos’ beste Kaffeeanbau-Region, als auch das Gebiet um Si Phan Don mit den „4.000 Inseln“ sowie die Khmer-Ruinen von Wat Phu in Champasak.

Pakse hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr auf den Strom interessierter Touristen eingestellt. In vielen Straßen nimmt man den stärker werdenden westlichen Einfluss wahr. Das Zentrum der Stadt ist im Süden vom Mekong, im Westen und Norden vom Fluss „Se Don“ umschlossen. In diesem Bereich finden sich die meisten Hotels, Shops oder Restaurants.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Innerhalb der Stadt findet man eine Vielzahl von Tempeln. Die bekanntesten unter ihnen sind Wat Luag und Wat Tham Fai, welcher einen kleinen Buddha-Schrein beherbergt. Da Pakse an sich nicht allzu groß ist wird empfohlen einfach die Stadt zu Fuß näher kennen zu lernen.

Alltagsimpressionen in Laos
Alltagsimpressionen in Laos

Die populärste Sehenswürdigkeit von Pakse ist das in der Nähe gelegene Bolaven Plateau. Diese wunderschöne Landschaft bildet das Hauptanbaugebiet für den laotischen Kaffee. Hier liegen verschiedene Dörfer ethnischer Minderheiten, in denen man auch sehr gut mit einem Homestay bei einer laotischen Familie verbringen kann. Hauptattraktion des Plateaus sind jedoch die spektakulären Wasserfälle namens Tad Fan, Tad Champee, Tad Ueang, Tad Sae und Tad Pha Suam in der Nähe von Paksong. Das Plateau ist einfach per Bus (mehr Infos siehe unten) erreichbar. Man kann aber auch ein Motorrad mieten und auf eigene Faust dorthin fahren. Das Tourismus Department in Pakse hat zu den Wasserfällen noch weiterführende Informationen.

Beste Reisezeit für Pakse

Die beste Reisezeit für Laos ist die vom Nordostmonsun bestimmte, kühlere Trockenzeit von November bis Februar. In dieser Zeit erreichen die Temperaturen angenehme 20-30°C und es fallen kaum Niederschläge. Von Mai bis November herrscht der Südwestmonsun in Laos vor, der mit starken Niederschlägen (bis zu 1.778 mm), hoher Luftfeuchtigkeit und Temperauren bis über 40 Grad verbunden ist. In der laotischen Regenzeit kommt es einigen Gebieten immer wieder zu Überflutungen, so dass Straßen unpassierbar werden.

Pakse: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,40 von 5 Punkten, basieren auf 10 abgegebenen Stimmen.
Loading...

 

Pakse – Anreise und Abreise

Per Bus

Nördlich des Zentrums liegt eines der Busterminals von Pakse. Von diesem fahren täglich Standardbusse in Richtung Norden nach Savannakhet (ca. fünf Stunden) oder auch Vientiane (16 bis 18 Stunden). Das zweite Terminal liegt südlich der Stadt gegenüber dem lokalen Markt. Der Transport kann aus dem Zentrum mit einem Tuk Tuk übernommen werden. Von diesem Terminal fahren alle Busse in Richtung Süden, bis nach Si Phan Don benötigt der Bus ca. drei bis vier Stunden. Aus dem Zentrum verlassen VIP-Busse die Stadt täglich Richtung Vientiane – hierbei werden die ca. 700 km in acht bis zehn Stunden zurückgelegt. Des Weiteren kann man von hier auch einen Bus zum Bolaven Plateau mehrmals täglich nehmen.

Per Flugzeug

Der Flughafen von Pakse bedient verschiedene Ziele. Man kann von hier sowohl Luang Prabang (zweimal pro Woche) und Vientiane (tägliche Flüge) als auch die internationalen Ziele Bangkok (Thailand – täglicher Flug) und Siem Reap (Kambodscha – Flug zweimal pro Woche) anfliegen. Eine Anbindung an Ho Chi Minh City in Vietnam ist ebenfalls in Planung. Die Anfahrt zum im Nordwesten der Stadt gelegenen Flughafen kann einfach per Tuk Tuk zurückgelegt werden. Es ist zu beachten, dass Tickets nicht direkt am Flughafen gebucht werden können.

Seit April 2010 ist der Flughafen aufgrund von notwendigen Arbeiten komplett geschlossen, ein endgültiger Wiedereröffnungstermin ist aber noch nicht festgelegt.

Per Boot

Die direkte „Anbindung“ an den Mekong ermöglicht Reisenden auch hier ein Stück des Weges auf diesem beeindruckenden Fluss zurückzulegen. Sowohl in Richtung Norden nach Champasak als auch nach Don Khong legen hier Schiffe ab. Es gibt jedoch keinen festen Ablegeplan. Daher sollte man sich innerhalb der Stadt nach den besten Möglichkeiten direkt erkunden.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close