Reiseplanung

Laos-Packliste bzw. Tipps: Was muss ich einpacken?

Es soll ja Menschen geben, die zwei Stunden vor Abflug innerhalb von zehn Minuten ihren gesamten Koffer packen können und dabei nicht einmal etwas vergessen. Für Normalsterbliche sieht die Reiseplanung dagegen anders aus. Wir helfen Ihnen mit einer Packliste für Laos, damit Sie am Ende nicht am Flughafen stehen und die wichtigsten Dinge vergessen haben.

Was unbedingt auf die Packliste für Laos gehört

Vieles kann man nach der Ankunft in Laos einkaufen, doch manche Dinge dürfen nicht vergessen werden:

  • Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist
  • Visum für Laos oder zwei Passbilder und 25 US-Dollar für das „Visa on Arrival“ bei der Ankunft in Laos
  • Bargeld, das vor Ort in laotische Kip eingetauscht werden kann (Euro oder US-Dollar)
  • Kreditkarte für größere Einkäufe, Hotels etc.
  • Buchungsunterlagen für Flugtickets, Hotelreservierungen etc.
  • Auslandskrankenschein oder Notfallrufnummer der Auslandskrankenversicherung

Damit ist der Laos-Reisende zunächst gegen jede Unbill gewappnet. Dinge, die nicht unbedingt notwendig sind, die aber sehr sinnvoll sind:

Die Technik muss mit

Heute geht kaum noch jemand ohne sein technisches Arsenal auf Reisen. Selbst wenn das Handy wenig genutzt wird, verleiht die Möglichkeit, jemanden im Notfall anrufen zu können, doch zusätzliche Sicherheit. Laptop oder Tablet sind ideale Begleiter um per E-Mail, Skype und Facebook Kontakt zu Freunden und Verwandten zuhause zu halten und mit tollen Live-Bildern Eindruck zu schinden. Zudem bietet das Internet die Möglichkeit, Hotels im nächsten Zielort im Voraus zu buchen, Abholung am Flughafen oder Busbahnhof zu arrangieren oder sich über Fahrpläne zu informieren. Auf die Packliste gehören daher:

  • Handy / Smartphone
  • Laptop und/oder Tablet
  • Zusätzliche Digitalkamera für bessere Fotos
  • Zusätzlicher mp3-Player für Musik auf langen Busfahrten
  • Sämtliche Aufladekabel für die Geräte!
  • Ein Adapter!

Was sonst noch eingepackt werden sollte

Viele Dinge des Alltags können auch auf dem Flughafen oder nach der Ankunft noch gekauft werden. Trotzdem ist es sinnvoll, notwendige Gegenstände direkt griffbereit im Koffer oder im Handgepäck zu haben. Zum Beispiel:

  • Hochwertige Sonnenbrille, die vor der Tropensonne schützt
  • Kopfbedeckung
  • Reiseführer
  • Vorhängeschloss um Rucksack oder Koffer in Hotels und auf langen Fahrten zusätzlich zu sichern
  • Kontaktlinsen oder Ersatzbrille
  • Taschentücher

Kleidungsstücke

Hier gilt in jedem Fall: Weniger ist mehr. Meistens reicht die Hälfte von dem, was ursprünglich aus dem Schrank geholt wird. Die Packliste kann hier ruhig ein bisschen zusammengestrichen werden. Sind saubere T-Shirts oder Hosen doch einmal knapp, gibt es selbst im kleinsten laotischen Dorf noch einen Marktstand, an dem „Beerlao“-T-Shirts für 2 Dollar verkauft werden oder wunderschön gemusterte Sinhs, die traditionellen Röcke der Laotinnen.

Wichtig: Zumindest für den Besuch von Tempeln und zum Schutz vor Mücken gehört mindestens eine lange Hose und eine langärmelige Bluse bzw. ein langärmeliges Hemd auf die Packliste. Feste Schuhe und eine warme Jacke für kalte Abende sollten auch nicht fehlen. Die wichtigsten Dinge:

  • Unterwäsche
  • T-Shirts / Hemden
  • Warme Jacke oder Pullover
  • Shorts / Röcke / Kleider
  • Mindestens eine lange Hose
  • Feste Schuhe
  • Flip-Flops oder leichte Sandalen
  • Badehose / Bikini / Badeanzug

Wer schnell schwitzt, kann die Wäsche auch abends im Hotelwaschbecken mit „Rei in der Tube“ oder einem ähnlichen Mittel schnell von Hand waschen. Die meisten Hotels bieten auch Wäscheservice zu günstigsten Preisen an.

Laos-Packliste bzw. Tipps: Was muss ich einpacken?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,58 von 5 Punkten, basieren auf 40 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Notwendige Toilettenartikel

  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Deo
  • Duschgel
  • Shampoo
  • Gesichtscreme / Bodylotion
  • Rasierzeug
  • Bürste
  • Sonnenschutz
  • Lippenpflege

Hinweis für die Damen-Packliste:

Wer auf Tampons wert legt, sollte davon ebenfalls einen kleinen Vorrat mitnehmen, da diese nicht immer erhältlich sind. Vielfach wird in Südostasien nur auf Binden gesetzt.

Viele Erstreisende packen einen ganzen Make-Up-Koffer ein. Spätestens wenn die tropische Hitze und die Luftfeuchtigkeit Kajal und Mascara zum Zerfließen bringen und das Make Up hässliche Flecken hinterlässt,  wird der Make-Up-Koffer zum überflüssigen Ballast. Nur das Notwendigste mitnehmen, zum Beispiel den Lieblings-Lippenstift!

Show More

Related Articles

Close
Close