Beste Reisezeit

Laos im August

Der August ist in Laos noch durch die Regenzeit gekennzeichnet. Der Norden ist daher in diesem Zeitraum nicht so attraktiv zu bereisen, im Süden hingegen wird die Regenzeit spürbar weniger und die Natur strahlt zu dieser Zeit in seiner vollen Pracht.

Der Norden von Laos in diesem Monat

Die Regenzeit erreicht im August ihren Höhepunkt und auch der Norden ist nun von lang anhaltenden Regenfällen betroffen. Während Trekking-Touren im Bergland in dieser Zeit nun völlig unmöglich sind, sinken die Temperaturen in Luang Prabang und Vientiane wieder auf erträgliche Werte knapp über der 30-Grad-Marke. Wer sich darauf einstellt, dass längere Regenfälle Sightseeing-Touren und Ausflüge unmöglich machen können, kann die Städte von Laos nun ganz ohne touristischen Rummel erleben und der Natur dabei zusehen, wie sie langsam wieder zum Leben erwacht.

Der Süden des Landes im August

Obwohl es auch im Süden noch immer langanhaltend regnen kann, beginnt im August allmählich die beste Reisezeit für die südlichen Regionen. Die Wasserfälle von Si Phan Don sprudeln nun so üppig wie sonst das ganze Jahr über nicht und überall entfaltet sich die Natur in ihrer schönsten Farbenpracht.

Während von längeren Wanderungen zum Beispiel im Bolaven-Plateau im August noch abgeraten werden muss, können Besucher den Süden von Laos nun generell schon wieder bereisen, um die herrliche Natur zum Ende der Regenzeit zu genießen. Auch Bootstouren über den Mekong sind nun besonders schön. Die Durchschnittstemperaturen liegen in Champasak bei recht angenehmen 27°C.

Laos im August: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,63 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Feste und Feiertage in diesem Zeitraum

Lao Issara (13. August)

Ein weiterer öffentlicher Feiertag in Laos gedenkt der Lao Issara, der Freiheitskämpfer, die sich in den 50er Jahren zusammenschlossen, um gegen die französische Kolonialmacht für ein unabhängiges Laos zu kämpfen. Obwohl sich diese schon 1949 wieder auflösten, lebte ihr Geist in den Pathet Lao weiter, die in den 70er Jahren gegen die vom Westen unterstützten königstreuen Truppen kämpften und schließlich die kommunistische Volksrepublik gründeten. Da der Lao Issara Day ein offizieller Feiertag ist, muss mit geschlossenen Geschäften gerechnet werden.

Haw Khao Padap Din

Am 15. Tag des abnehmenden Mondes im neunten Monat des Mondkalenders wird vergleichbar mit den christlichen Gedenktagen im November der Toten gedacht. An diesem Tag, dem Haw Khao Padap Din, werden spezielle Päckchen mit klebrigem Reis und Kochbananen in Bananenblätter gewickelt und gedämpft. „Haw“ bezeichnet das Wickeln des Päckchens und „Khao“ ist das Lao-Wort für Reis. „Padap“ wiederum bedeutet dekorieren und „Din“ (das Wort für Erde) bezieht sich auf den alten Erdgott Maethaulanii. Gläubige bringen ihre Päckchen im Morgengrauen zu den Tempeln und legen sie vor den Urnen der Ahnen ab. Solange es noch dunkel ist, können die Geister kommen und ihre Päckchen abholen.

Ein leicht makabres Element dieses Feiertags ist das erneute Ausgraben bereits bestatteter Familienmitglieder. Ihre Knochen werden sorgfältig gesäubert und im Rahmen einer Zeremonie in der Vollmondnacht wieder eingeäschert.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close