Beste Reisezeit

Feiertage und Feste in Laos

Bei den Feiertagen in Laos muss zwischen den gesetzlichen, von der Regierung verordneten Feiertagen, und den religiösen Feiertagen getrennt werden. Die gesetzlichen Feiertage orientieren sich am westlichen Kalender und fallen immer auf das gleiche Datum. Die religiösen Feiertage orientieren sich dagegen am buddhistischen Mondkalender und sind daher variabel.

Trotz der generellen Öffnung des Landes ist Laos noch immer kommunistisch geprägt. Dies spiegelt sich auch in der Vielzahl der gesetzlichen Feiertage wider, an denen die arbeitende Bevölkerung frei hat und die meisten Geschäfte und Behörden geschlossen sind.  Fällt ein Feiertag auf den ohnehin freien Sonntag, ist am darauffolgenden Montag ebenfalls frei.

Die gesetzlichen Feiertage in Laos sind

1. Januar – Neujahrstag

6. Januar – Pathet Lao Day: An diesem Tag wird den kommunistischen Freiheitskämpfern der Pathet Lao gedacht, die die vom Westen unterstützte königstreue Regierung entmachteten

20. Januar – Army Day: Den „Tag der Armee“ feiert die Laotische Volksarmee, die im Jahr 1949 gegründet wurde, nachdem Laos der französischen Kolonialmacht eine Teilautonomie abgetrotzt hatte.

8. März – Internationaler Frauentag

22. März – Tag der Volkspartei: An diesem Tag feiert sich die revolutionäre Volkspartei, die Laos seit 1975 regiert, selbst.

1. Mai – Tag der Arbeit

1. Juni – Tag der Kinder

13. August – Tag der Lao Issara/Tag des freien Laos: An diesem Tag werden die Lao Issara gefeiert, die Freiheitskämpfer aus denen die Pathet Lao hervorging.

12. Oktober – Tag der Befreiung:   An diesem Tag wird dem Ende des Krieges 1975 und dem Sieg der Pathet Lao gedacht.

2. Dezember – Nationalfeiertag: Am 2. Dezember 1975 wurde die Demokratische Volksrepublik Laos gegründet.

Feiertage und Feste in Laos: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Die buddhistischen Feiertage in Laos

Ende Januar/Anfang Februar – Boun Khoun Khao:  Mit diesem Fest wird das Ende der Reisernte gefeiert und den Göttern und Geistern des Landes gedankt.

Ende Januar/Anfang Februar – Chinesisches und vietnamesisches Neujahr: In Orten in denen viele Chinesen und/oder Vietnamesen leben, wird das Neujahrsfest in ihren Tempeln gefeiert.

Februar-Vollmond – Boun Makha Bousa: Auch Magha Puja genannt. Der Feiertag erinnert an die erste große Rede des Buddha vor 1.250 Mönchen, in der er die ersten Regeln des Klosterlebens beschrieb und seinen eigenen Tod ankündigte. Die besten Orte um dieses Fest mit seinen Tempelprozessionen im Kerzenschein zu erleben sind Vientiane und Wat Phu.

April – Boun Pi Mai: Lao New Year. Tatsächlich beginnt das neue Jahr in Laos im Dezember, doch im April ist es wärmer und die Tage sind länger, so dass erst dann drei Tage lang gefeiert wird. Zudem wird damit dem Beginn des neuen Mondjahres Mitte April gedacht.

Wichtiger Bestandteil des Neujahrsfestes ist es, eimerweise kaltes Wasser über vorbeigehende Fußgänger zu schütten – auch Touristen sind davor nicht gefeit. Damit sollen die Götter um ausreichenden Regen in der bevorstehenden Regenzeit gebeten werden. Vor allem in Luang Prabang wird Neujahr ausführlich mit Konzerten, Tanzvorführungen und einer „Miss Neujahr“-Wahl gefeiert.

Mitte Mai – Boun Bang Fai: Das „Raketenfest“ ist weit über die Grenzen von Laos hinaus bekannt und wird immer kurz vor Beginn der Regenzeit gefeiert. Dörfer in ganz Laos basteln große Feuerwerksraketen, die in den Himmel geschossen werden um die Götter um Regen zu bitten. Begleitet wird das Abschießen der Raketen von Musik, Tanz und gutem Essen.  Touristen sind herzlich willkommen, sollten aber aufpassen, dass sie den Raketen nicht im Weg stehen, denn längst nicht alle steigen auch wirklich senkrecht in den Himmel.

Ende Mai –  Boun Visakha Bousa: Am 15. Tag des sechsten Monats wird die Geburt, die Erleuchtung und der Tod des Buddha gefeiert. Die Feiern konzentrieren sich dabei auf die Tempel der Orte, in denen nach Einbruch der Dämmerung Prozessionen im Kerzenschein stattfinden.

Anfang/Mitte Juli – Boun Khao Phansa:  Zum Juli-Vollmond beginnt die buddhistische Fastenzeit, die bis zum Oktober-Vollmond dauert. In dieser Zeit bleiben die Mönche in einem Kloster und ziehen nicht wie sonst umher. Dies hat einen praktischen Hintergrund: Während der Regenzeit sollen die zarten Reispflanzen in den Feldern nicht durch umherwandernde Menschen gestört werden. Die buddhistische Fastenzeit ist für viele laotische Männer die Zeit, um sich für drei Monate ins Kloster zurückzuziehen.

Ende August/Anfang September: Haw Khao Padap Din: Zum August-Vollmond wird in Laos der Toten gedacht. Angehörige suchen die Kloster mit Geschenken für die Mönche auf, damit diese für die Seelen der Toten beten.

Mitte Oktober – Boun Awk Phansa: Mit dem Oktober-Vollmond endet die buddhistische Fastenzeit und normalerweise auch die Regenzeit. Ein besonders schöner Brauch dieses Festes sind die „Heua Fai“, kleine „Boote“ aus Bananenblättern, die mit Teelichtern, Räucherstäbchen und Geldmünzen bestückt in die Flüsse gesetzt werden und im Dunkeln einen wunderschönen Lichterteppich bilden.

Der Feiertag Boun Awk Phansa stellt auch den Auftakt zur jährlichen Saison der Bootsrennen dar, von denen viele an diesem Tag stattfinden. Die besten Orte um große Bootsrennen mitzuerleben (oder gleich zum Mitrudern eingeladen zu werden) sind Luang Prabang, Vientiane und Savannakhet.  In kleineren Orten werden die Bootsrennen häufig auf den Nationalfeiertag am 2. Dezember verschoben, da an diesem staatlich verordnet gefeiert werden muss und vielen Orten das Geld für zwei große Feste im Jahr fehlt.

Anfang/Mitte November: Boun That Luang:  Zum November-Vollmund findet in Vientiane das große Fest rund um das Nationalheiligtum That Luang statt. Dabei gibt es farbenfrohe Umzüge, zahllose Verkaufsstände, Tanzdarbietungen, Konzerte und vieles mehr.

Schulferien in Laos

Das Schuljahr in Laos dauert wie in Europa von August bis Mai. Neben den langen Sommerferien haben die Schüler auch um Weihnachten/Neujahr und zum Lao-Neujahr im April Ferien.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close