Städte und Orte

Don Det und Don Khon

Die Inseln Don Det und Don Khon liegen ebenfalls im Gebiet der 4.000 Inseln (Si Phan Don). Noch vor ein paar Jahren war auf diesen Inseln alles unberührt und unerschlossen. Inzwischen hat sich einiges getan. Das Positive darin ist jedoch, dass man auf Don Det und Don Khon noch immer nicht das Publikum antrifft, welches man beispielsweise in Vang Vieng antrifft. Hier geht eben alles etwas ruhiger zu.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Auf den zwei kleineren Inseln Don Det und Don Khon gibt es einiges mehr zu tun und zu erleben als auf Don Khong. Don Det ist die Touristenhochburg von Si Phan Don. Hier gibt es jedoch weder Strom, Telefon noch fließend Wasser. Das kulturelle Angebot auf diesen beiden Inseln ist ebenfalls nicht beeindruckend. Die Inseln an sich und das ruhige Umfeld sind die wahren „Perlen“ dieser Gegend für die Besucher.

Südlich von Don Det und Don Khon kann man, wenn man Glück hat, die Irawadidelfine bewundern. Etwa 50 Exemplare leben in dem Gebiet um Si Phan Don. Gerade morgens bei Sonnenaufgang kann man die Delfine an der südlichen Spitze Don Khons beobachten. Hier tummeln sie sich in einem etwa 50 Meter tiefen Abschnitt des Mekongs. Vom französischen Pier in Don Khon kann man für etwa 42.500 Kip ein Boot mieten, um einen Ausflug zu den Delfinen zu machen.

Auch sportliche Aktivitäten kommen auf Don Khon nicht zu kurz. Hier kann man sich, ebenso wie in Vang Vieng, auf einem Tubing-Reifen flussabwärts treiben. Oder man kann gegen eine geringe Leihgebühr ein Fahrrad mieten, um Don Khon zu erkunden und einen Einblick in das laotische Leben zu gewinnen. Schwimmen, Rafting und Kajaking im bzw. auf dem Mekong sind ebenfalls möglich. Hier sollte bei Interesse einfach in einem der Guest Houses nachgefragt werden, die sich gerne um die Organisation kümmern.

Wasserfälle in der Nähe von Don Det (Laos)
Wasserfälle in der Nähe von Don Det (Laos)

Darüber hinaus gehören zwei Wasserfälle zu den beliebten Ausflugszielen der Touristen auf Don Khon. Wenn man der Wat Ban Khon-Straße etwa einen Kilometer folgt, gelangt man zu den dramatisch in die Tiefe stürzenden Tat Somphamit-Wasserfällen. Die Wasserfälle werden auch Li Phi genannt, was so viel heißt wie „Seelenfalle“. Die Einheimischen glauben, dass hier verdorbene Seelen gefangen werden und flussabwärts getrieben werden. Da in den Wasserfällen bereits zwei Touristen ertrunken sind, sollte man beim Baden vorsichtig sein.

Auch die Khon Phapheng-Wasserfälle sind einen Besuch wert. Hier stürzen Millionen von Liter Wasser jede Sekunde hinunter. Khon Phapheng ist was das Wasservolumen pro Sekunde angeht der größte Wasserfall Südostasiens. Häufig werden Delphintrips mit einem Besuch bei den Wasserfällen verbunden.

Don Det und Don Khon: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,07 von 5 Punkten, basieren auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Beste Reisezeit für Don Det und Don Khon

Laos wird von einem tropischen Klima beherrscht. Zwei Monsunzylken bestimmen hier maßgeblich die Klimaverhältnisse. In den Monaten Mai bis November bringt der Südwestmonsun feuchte Luftmassen heran. Hier herrscht dann eine Luftfeuchtigkeit von 70 bis 80 Prozent vor. In dieser Jahreszeit kann es – beispielsweise in Vientiane – zu Temperaturen bis 42°C kommen.

Während der Monate November bis Mai bringt dann der Nostostmonsun die Trockenzeit über Laos. Diese Zeit wird in der Regel als die ideale Reisezeit für Laos erachtet, da trockenere und kühlere Temperaturen das Klima bestimmen und die Reisepläne nicht – wie dies während der Regenzeit in Laos der Fall ist – von heftigen Regenschauern durchkreuzt werden.

 

Weiterführende Informationen zu Don Det und Don Khon:

 

 

Don Det und Don Khon – Anreise und Abreise

Boote in Richtung Ban Nakasang legen regelmäßig von Don Det ab. Hier verfügen die Besitzer der Guest Houses und Hotels über einen aktuellen Plan mit den entsprechenden Abfahrtzeiten.

Busse nach Pakse fahren ab Ban Nakasang um 6:00, 8:00, 9:00 und 10:00 Uhr ab. Die Fahrt dauert zwischen zwei und drei Stunden.

Show More

Related Articles

Close
Close