Land und Leute

Der Einfluss des Buddhismus auf Laos

Die laotische Alltagskultur wird erheblich vom buddhistischen Denken und Handeln beeinflusst. So verbringt beispielsweise die Mehrheit der männlichen Laoten im jungen Alter einen Zeitraum von einem Monat bis zu drei Jahren als Mönch in einem Kloster. Erst nach dieser Zeit wird der Mann von der Gesellschaft als „reif“ wahrgenommen.

 

Staatsreligion Buddhismus

Der Buddhismus war von 1353 bis 1975 Staatsreligion. Noch heute gehören die meisten Laoten (mehr als 90%) dem Theravada-Buddhismus an. Theravada (wörtlich: Lehre der Ordensälteren) bezieht sich auf die ältesten überlieferten buddhistischen Schriften und ist heute vor allem in Sri Lanka, Myanmar, Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam verbreitet.

Mönche in Laos
Mönche in Laos

Weitere Religionen in Laos

Neben dem Buddhismus haben in Laos auch Ahnenkult, Animismus, Schamanismus und Geisterglaube einen starken Einfluss auf die Bevölkerung. Besonders hervorzuheben ist hier der Glaube an Geister, die Verehrung der phi. Verhält man sich wohlwollend den Geistern gegenüber, so kann das nach laotischem Glauben einen erheblichen Einfluss auf die Beziehung zu den Geistern haben. So erbittet ein Fahrer beispielsweise durch das Blumengebinde am Rückspiegel seines Wagens Sicherheit und Beistand durch Geister. In der Nähe eines Hauses findet sich oft das so genannte Geisterhäuschen, das ho phi, das die Geister vor dem Bau des Hauses milde stimmen soll. In dieses Geisterhäuschen werden Opfergaben gelegt.

Neben einer Minderheit von Christen, die ca. 2% der Bevölkerung ausmacht, prägen Baha’i, Mahayana Buddhisten sowie Muslime die religiöse laotische Landschaft.

Der Einfluss des Buddhismus auf Laos: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,56 von 5 Punkten, basieren auf 16 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Die Familie als Zentrum

Die Laoten sind – gerade im Vergleich zu den geschäftigen Thailändern und den geschäftstüchtigen Vietnamesen – berühmt für ihre Sanftmut und Gelassenheit, mit der sie die Dinge angehen. Im Zentrum der laotischen Alltagskultur steht die Familie, das Leben in der Gemeinschaft. Das Interesse an Fremden außerhalb des engen Kreises von Angehörigen und Freunden ist eher beschränkt. Dennoch öffnen sich immer mehr Laoten und sind interessiert an westlichen Sprachen, Kulturen und Einstellungen.

Mönche in Vang Vieng
Mönche in Vang Vieng

Die Rolle der Frau in Laos

Die Stellung der Frau in der laotischen Gesellschaft wird nach westlichen Aspekten oft als sehr traditionell erachtet. Frauen tragen die Verantwortung für die Familie, halten diese zusammen. Obwohl die laotische Verfassung Frauen als gleichberechtigt anerkennt, ist nach wie vor eine große Diskrepanz zwischen Verfassung und Realität zu erkennen.

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close