Aktivitäten

Aktivitäten in Luang Prabang

Die alte Königsstadt Luang Prabang ist die meistbesuchte Stadt von Laos. So ist es auch nicht verwunderlich, dass hier etliche Aktivitäten für Touristen angeboten werden. Wer sich auf die Altstadt von Luang Prabang zwischen Mekong und Nam Khan beschränkt, wird die Stadt für klein und verschlafen halten, doch tatsächlich strecken sich sehenswerte Vororte weit nach Süden und am linken Ufer des Mekong aus.

Trekking- und Kajaktouren

In der Altstadt bieten viele örtliche Veranstalter Ausflüge in die Umgebung an. Wer sich nicht alleine aus der Stadt heraus traut, kann sich hier geführten Wanderungen oder Radtouren durch die schöne Landschaft anschließen, die zu wenig besuchten Tempeln und malerischen kleinen Dörfern führen. Besonders empfehlenswert sind die Tagestouren zum Kuang Si-Wasserfall oder zu den Höhlen von Pak Ou. Auch Ausflüge auf dem Rücken eines Elefanten und Kajaktouren auf dem Mekong gehören zum Angebot.

Unter dem Titel „Fair Trek“ bietet Tiger Trail sogenannte Voluntourism-Aktivitäten an, bei denen Besucher in einem Dorf der Akha übernachten und am Alltagsleben der Dorfbewohner teilnehmen. Sie lernen Dinge wie das Pflanzen von Reis, Kochen lokaler Gerichte sowie alte Handwerkskunst wie das Weben von Stoffen oder das Flechten von Körben. Zu den „Aufgaben“ gehört außerdem, den Kindern der Dorfbewohner etwas Englisch beizubringen.

Kochkurse in Luang Prabang

Es gibt unterschiedliche Kochschulen, die ihre Kurse nach einem ähnlichen Muster anbieten. Täglich veranstaltet man Kochkurse auf Englisch für Besucher, die in der Regel von 10 Uhr bis 17 Uhr dauern. Der Kurs beginnt mit dem Einkaufen der Zutaten auf dem örtlichen Markt und einer Einführung in die laotische Küche, ehe die Teilnehmer selbst insgesamt fünf verschiedene Gerichte kochen. Dazu gibt es ein kleines Buch mit Rezepten zum Mitnehmen. Alternativ wird ein kürzerer Abendkurs angeboten, bei dem der Marktbummel entfällt und nur zwei Gerichte selbst gekocht werden.

Textilien herstellen

An mehreren Orten in Luang Prabang wird die Teilnahme an Kursen angeboten, bei denen Gäste das Färben von fertigen Stoffen oder das Weben der Stoffe lernen können. Sehr empfehlenswert ist das Ock Pop Tok Tok Living Craft Center außerhalb des Stadtzentrums. Hier können Besucher Seidenwürmer sehen, die die Lao-Seide liefern und erfahren, wie aus verschiedenen Pflanzen natürliche Farben gewonnen werden. Besucher können selbst Farben anrühren und Seidenschals bunt einfärben, die sie anschließend mit nach Hause nehmen können. Auch Workshops im Weben und in der Herstellung der Hmong-Batiken werden angeboten.

Sportliche Aktivitäten


Außer den vielen Trekking- und Radtouren in der Umgebung von Luang Prabang und den Kajaktouren auf dem Mekong oder Nam Khan sind sportliche Aktivitäten eher rar gesät. Die Luang Prabang Bowling Alley, die bis spät in die Nacht geöffnet hat, ist eher ein Treffpunkt für Nachtschwärmer und weniger ein Ort für sportliche Aktivitäten, doch für einige Runden Bowling mit netten Leuten ist sie gut genug. Wer kein Hotel mit Pool gebucht hat und einige Stunden im kühlen Wasser verbringen will, kann den öffentlichen La Pistoche Swimming Pool im Vorort Ban Phong Pheng aufsuchen. An warmen sonnigen Tagen ist es allerdings entsprechend voll.

Entspannender sind die vielen Spas, die Massagen, Beauty-Behandlungen und Aromatherapie anbieten und überall in der Altstadt zu finden sind.

Aktivitäten in Luang Prabang: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,40 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close